Am 23.11.2017 haben wir in der Schule übernachtet. Die Kinder kamen mit ihren Eltern um 18:00 Uhr an und alle waren sehr aufgeregt. Zunächst haben die Eltern das Schlaf-Lager aufgebaut und sich dann von ihren Kindern verabschiedet. Um kurz vor 19:00 Uhr haben wir schließlich die letzten Eltern „rausgeschmissen“. Dann haben wir erstmal darüber gesprochen, wie toll es doch ist, in der Schule zu schlafen, und was wir alles noch so vorhaben. Als erstes haben wir Pizza bestellt. In der Zwischenzeit, als wir auf die Pizza gewartet haben, hatten wir noch unerwartet Hundebesuch. Herr Tapper hatte mal eben vorbeigeschaut und auch seinen Hund dabei gehabt, der freudig anscheinend jeden Schüler einzeln begrüßen wollte. 

 

Schließlich kam dann unsere riesige Partypizza an. Nachdem wir gesättigt und gestärkt waren, 

 

hat Herr Wichmann noch einen Brief von einem „Schatz“ gefunden. Der „Schatz“ erzählte uns, dass er irgendwo im Schulgebäude versteckt worden ist und nun unbedingt gefunden werden wollte. Also machten wir uns auf die Suche. Gefunden wurde er dann unter einem Samttuch im Musikraum. Er bestand aus einer süßen Überraschung, welche einen guten Nachtisch darstellte. Nachdem wir uns bettfertig gemacht und noch ein wenig vom Film „Der gestiefelte Kater“ geguckt haben, wurden die meisten schon ziemlich müde. Herr Wichmann hat deshalb dann auch das Licht ausgemacht und uns noch eine Geschichte vorgelesen. Darin ging es auch um Kinder, die mit ihrer Klasse eine Übernachtung machen. Um ca. 22:30 konnte Herr Wichmann nur noch leise Schnarchgeräusche vernehmen und legte sich schließlich auch zu Bett. 

 



 

Um ca. 6:00 Uhr war dann bereits vereinzeltes Kichern und Tuscheln im Schlafraum zu hören. Nach und nach wachten alle auf und waren schließlich wieder putzmunter. Herr Wichmann war begeistert, wie ordentlich und selbstständig alle ihre Sachen eingepackt und zur Bühne getragen haben. Ab halb 8 kamen immer mehr Eltern und schloßen ihre Kinder wieder glücklich in die Arme. Um ca. viertel vor 8 kamen dann auch Frau Oost und Frau Oltrop, die extra früh aufgestanden waren, um den Kindern ein tolles Frühstück zu bereiten. Vielen Dank nochmal dafür!

 

So konnten wir dann alle gestärkt in den Vormittag starten. Ebenfalls noch ein ganz besonderer Dank an unsere Reinigungskräfte, Erika und Nicole, für die super Unterstützung!

 

Insgesamt war es eine tolle Erfahrung, die hoffentlich alle noch lange positiv in Erinnerung bleiben wird.